Aktiv an Regentagen – diese Hobbies brauchen keinen Sonnenschein

Aktiv an Regentagen – diese Hobbies brauchen keinen Sonnenschein

Sobald der Sommer vorbei ist, bricht die Winterzeit an und das Wetter wird schlechter. Hierbei kann man leicht in einen Trott verfallen und ohne Antrieb zu Hause rumsitzen. Dies muss jedoch nicht sein, denn viele Hobbies benötigen gar keinen Sonnenschein und kein gutes Wetter.

Aktiv an Regentagen

Modellbau – Geschichte in den heimischen vier Wänden

Beim Modellbau handelt es sich meist um den Bau oder das Nutzen von verkleinerten und vereinfachte Nachbildungen von realen Maschinen. In der Regel handelt es sich hierbei um Flugzeuge, Autos, Schiffe oder Züge. Zum einen kann man das Zusammenbauen des Modells als Hobby betreiben, es besteht jedoch auch die Option fertige Modelle zu erwerben, die zudem funktionstüchtig sind. Auch der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer (CSU) ist Modellbaufan. Seehofer hat in seinem Keller sogar eine ganze Landschaft mit Modelleisenbahnen und sich damit ein bisschen Eisenbahngeschichte nach Hause geholt.

Aktiv an Regentagen

Gesellschaftsspiele – Spielen verbindet

Ein gemeinsames Spielen kann ganz ungeahnte Emotionen hervorrufen. Freude und Ehrgeiz sorgen meist für Spannung am heimischen Tisch. Hierbei werden jedoch mehrere Personen benötigt, mit denen man zusammen spielen kann. Die Spielauswahl ist hierbei nahezu unbegrenzt und reicht von Monopoly bis hin zu Kartenspielen wie Skat oder Stiche-Raten. Innerhalb einer kleinen Box befindet sich hierbei genug Material, um einen ganzen Abend unterhaltsam zu gestalten.

Aktiv an Regentagen

Futsal – Fußball in der Halle

Das Hobby muss sich jedoch nicht zwingend auf die eigenen vier Wände beschränken. Fußball ist in Deutschland die am weitesten verbreitete Sportart. Jedoch gibt es, im Vergleich zu nordischen Ländern, wie z.B. Island, keine Hallen, in denen Spiele auf Kunstrasen möglich sind. Es gibt jedoch eine Alternative, die in der Halle gespielt wird. Futsal ist die offizielle Hallenfußballvariante des Weltverbandes FIFA und unterscheidet sich vor allem durch leichte Besonderheiten im Regelwerk und durch einen sprungreduzierten Ball. Das Spiel ist schneller, als der übliche Hallenfußball und ebenso geht es mehr um die technische Versiertheit des einzelnen Spielers.

Aktiv an Regentagen

Home-Workouts – die Alternative zum Fitnessstudio

Insbesondere durch die Corona-Pandemie haben viele Menschen Home-Workouts für sich entdeckt. Anstatt den Weg ins Fitness-Studio anzutreten, reicht es meist aus, wenn man ein Video auf YouTube anstellt und die Übungen imitiert. Dabei kommt man auch vor dem heimischen TV ordentlich ins Schwitzen. Hierbei gibt es verschiedene Workouts für verschiedene Körperregionen, die man gezielt trainieren möchte. Jedoch muss man aufpassen, dass man sich nicht übernimmt. Im Vergleich zum Fitness-Studio gibt es keinen Anleiter, der einen korrigiert, wenn man die Übungen falsch ausführt. Im Falle von dauerhaften falschen Ausführungen oder Überbelastungen kann der Schaden höher sein, als der Nutzen des Trainings.