You are currently viewing Wellness zu Hause genießen im Home-Spa

Wellness zu Hause genießen im Home-Spa

Der Aufenthalt in einem Wellness-Hotel ist kostspielig und zeitintensiv. Viel unkomplizierter: das sogenannte Home-Spa. Hinter dem Begriff verbirgt sich ein entspannender Wellness-Tag zu Hause, bei dem man sich ausgiebig pflegt. Im Fokus: eine intensive Haut- und Haarpflege, die Anwender bewusst genießen.

Von unten nach oben: die Fußpflege

Das Home-Spa starte mit einer ausgiebigen Fußpflege. Wer das gerne möchte, nimmt ein ausgedehntes Fußbad mit speziellem Badesalz und pflegenden Ölen. Hierfür verwendet man entweder einen kleinen Zuber oder einen Eimer. Die Füße verbleiben für rund 15 bis 20 Minuten im warmen Wasser. Danach ist die Hornhaut angenehm weich und kann leichter entfernt werden.

Im nächsten Schritt werden die Zehennägel gekürzt, überschüssige Nagelhaut entfernt und – bei Frauen – die Fußnägel lackiert. Ganz zum Schluss kann man sich entweder selbst oder mit der Hilfe eines Haushaltsmitglieds die Füße massieren. Das sorgt für Entspannung pur und dauert nicht lange.

Das Gesicht intensiv behandelnWaschhandschuh

Mit einem Waschhandschuh wird das Gesicht zuerst gründlich gereinigt. Wer keine trockene oder eine sehr empfindliche Haut hat, führt ein Peeling durch. Dieses kann entweder fertig in der Drogerie gekauft werden oder man stellt es selbst aus Öl und grobem Meersalz bzw. Zucker her. Sind sichtbare Unreinheiten vorhanden, hilft eine Heilerdemaske dabei, Entzündungen vorzubeugen und das Gesicht zu klären.

Eine pflegende Gesichtsmaske wird ganz zum Schluss aufgetragen. Bei der Auswahl achten Anwender darauf, dass es sich speziell um eine Maske handelt, die sich für den eigenen Hauttypen eignet. Viele Menschen haben entweder ein trockene, empfindliche Haut, eine Mischhaut oder eine fettige, zu Unreinheiten neigende Haut. Wer nicht auf fertige Masken zurückgreifen möchte, zerdrückt eine halbe Avocado und vermischt diese mit etwas Joghurt. Fertig ist die pflegende Maske für das Gesicht ganz ohne unnötige Chemie oder Parfüms!

Die Haarpflege

Die Haare werden gründlich gereinigt – am besten mit einem Shampoo zur Tiefenreinigung – und danach mit Essig gespült. Anschließend trägt man eine intensive Maske auf, die im angewärmten Haar verteilt wird und unter einem Handtuchturban einwirkt. Das Ganze wird mit kaltem Wasser ausgespült. Nach Möglichkeit werden die Haare nicht geföhnt oder anderweitig gestylt, um die Struktur zu schonen und vom natürlichen Glanz zu profitieren.

Den Körper pflegen

Der ganze Körper wird mittels eines milden Peelings von abgestorbenen Hautschuppen befreit. Danach nimmt man ein angenehmes Bad oder eine kurze Dusche. Wechselduschen bringen den Kreislauf in Schwung! Zum Schluss wird der ganze Körper entweder mit einem Öl oder mit einer milden Bodylotion eingecremt. Wer das möchte, enthaart Stellen, die er im Alltag vernachlässigt. Danach fühlt sich die Haut zart und makellos an – genau wie das nach einem Home-Spa sein muss.